Fachseminare


Man lernt nie aus.


Unser Seminarangebot im Überblick

Seminare aus der Kategorie Methoden, Handlungswissen – Vertiefung

Das Handwerk der Stimme und des Sprechens (online!)
Stimmeinsatz in der pädagogischen Arbeit

Seminar-Nr. 2020-02-2
Termine: 12.06.2020, 15-18 Uhr & 19.06.2020, 15-18 Uhr
Kosten: 110,00 Euro

 

Beschreibung
Kommunikationsberufe bringen häufig stärkste stimmlich-sprachliche Beanspruchungen mit sich. Die Anforderung, in erster Linie verbal zu kommunizieren, erfordert von Pädagog/-innen mindestens so viel Präsenz wie von Profisängern und Schauspielern. Daher kann man durchaus vom „Handwerk der Stimme“ sprechen, das gepflegt und kultiviert werden möchte. Nicht nur der sprachliche Inhalt, sondern auch der Klang der Stimme ist wesentlich für die erfolgreiche Kommunikation. Stimme und Sprechen kann nur in engstem Zusammenhang mit Körper und Psyche umfassend gesehen werden. Im Seminar erfahren die Teilnehmenden spielerisch und über verschiedene Wahrnehmungskanäle, wie es gelingt sich mit derindividuellen Stimme wohlzufühlen und druckfrei im pädagogischen Alltag mit Kinder- und Jugendgruppen zu kommunizieren.

Referentin
Dorothea Gädeke, Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin

Zielgruppen
Pädagogische Fachkräfte in schulischen und außerschulischen Kontexten, Sozialpädagog/-innen, Lehrer/-innen, Freiwillige der Vereinsarbeit

Ein Tag im Wald
Waldpädagogische Impulse für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Seminar-Nr. 2020-03-2
Termin: neuer Termin steht noch aus
Zeit:

Treffpunkt: Parkplatz an der „Schloßstraße Inzlingen“ (weitere Infos)
Kosten: 110,00 Euro

 

Beschreibung
Das Fachseminar vermittelt Basiswissen zur Planung und Durchführung eines Gruppenangebots für Kinder und Jugendliche im Wald, damit der Ausflug in den Wald sicher und zu einer Entdeckungsreise der Sinne werden kann. Theorie- und Praxiseinheiten des Seminars werden kombiniert und finden im Wald statt. Die Teilnehmenden bekommen waldpädagogisches Wissen und Handwerkszeug für erlebnisreiche Tage im Wald an die Hand. Das Seminar zielt darauf ab (sozial-) pädagogische Fachkräfte zu ermutigen Angebote mit Kindern und Jugendlichen in freier Natur durchzuführen und das mit nur wenigen Materialien im Gepäck. Ein Waldtag mit minimalem Materialeinsatz aber maximalem Erlebnis und Spaß ist das Motto des Fachseminars.

Referent
Eric Bintz, Diplom Sozialpädagoge, Abenteuer- und Erlebnispädagoge

Zielgruppen
Pädagogische Fachkräfte, die in schulischen und außerschulischen Kontexten mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, Sozialarbeiter/-innen, Freiwillige der Vereinsarbeit

Teamspiele aus der Hosentasche

Seminar-Nr.2020-04-2
Termin: neuer Termin steht noch aus!
Zeit:
Kosten: 110,00 Euro

 

Beschreibung
Jeder Mensch, egal ob Kind oder Erwachsene/r, ist in den verschiedensten Situationen Teil eines Teams. Doch nicht jedes Team funktioniert gleich gut. Kommunikation und Vertrauen ineinander sind wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Kooperation. Das Fachseminar vermittelt den Teilnehmenden Grundsätze der Spielpädagogik für unterschiedlichste Gruppen-situationen im schulischen wie außerschulischen Kontext. Wie wichtig dabei eine partizipative Haltung der Spielleitung ist und die Aspekte Bewegung und Kooperation ineinandergreifen, erfahren die Teilnehmenden in Aktion. Die Teilnehmenden lernen zahlreiche Spiele für drinnen und draußen kennen (ebenso Klassiker wie neue Hits!) und erkunden die unterschiedlichen Einsatz- und Variationsmöglichkeiten für die eigene Praxis. Ausgestattet mit Kniffen und Tricks sowie kleinen Anleitungen für abwechslungsreiche Übungen zur Förderung des Teamgeists können sich Teilnehmende nach Abschluss des Seminars ins Teambuilding stürzen.

Referent
Eric Bintz, Diplom Sozialpädagoge, Abenteuer- und Erlebnispädagoge

Zielgruppen
Sozial-)pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen in schulischen und außerschulischen Kontexten arbeiten, Freiwillige der Vereinsarbeit


Seminare aus der Kategorie Pädagogik, Didaktik – Grundlagen

Interkulturelle Kompetenz in pädagogischen Teams fördern (online!)

Seminar-Nr. 2020-01-1
Termine: 17.07.2020, 15-18 Uhr & 27.07.2020, 17-20 Uhr (beide Termine müssen besucht werden)
Kosten: 285,00 Euro

 

Beschreibung
In einer Gesellschaft, die geprägt ist von Vielfalt, sollte ein offener und anerkennender Umgang mit unterschiedlichen Lebensformen und kulturellen Besonderheiten gelernt sein. Die Sensibilisierung für ein unterschiedliches Werte- und Normen-verständnis ist dabei unabdingbar. Das Seminar soll dazu beitragen ein Verständnis für unterschiedliche Sichtweisen zugewinnen und sich der eigenen kulturellen Prägung sowie der eigenen kulturellen Normen und Werte bewusst zu werden. Die Teilnehmenden gewinnen im Seminar ein eigenes Verständnis der Besonderheiten interkultureller Kommunikationsprozesse und erkennen die Bedeutung interkultureller Kompetenzen im sozialpädagogischen Arbeitsfeld. Theoretische Impulse und Übungseinheiten wechseln sich ab.

Referentin
Dr. Gertraud Kinne, Diplom Psychologin, interkulturelle Expertin

Zielgruppen
Pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten sowie in schulischen und außerschulischen Kontexten, Sozialpädagog/-innen, Lehrer/-innen

Interkulturelle Kompetenz in pädagogischen Teams fördern
Partizipation im Ganztag

Seminar-Nr. 2020-02-1
Termin: neuer Termin steht noch aus!
Zeit:
Kosten: 110,00 Euro

 

Beschreibung
Kinder wollen dabei sein, sie möchten beachtet werden, sie möchten spüren, dass sie etwas bewirken können. Für pädagogische Fachkräfte stellt sich die Frage, wie sie Kinder noch stärker in den pädagogischen Alltag einbeziehen können, wo sie Kindern Mitbestimmungsrechte einräumen und welche Gestaltungsmöglichkeiten Kinder in unterschiedlichen pädagogischen Settings wahrnehmen können? Mitarbeiter/-innen, die den Ganztag gestalten, lernen im Seminar, wie wichtig es ist Kinder ernsthaft partizipieren zu lassen. Die Bedeutung der ernsthaften Partizipation als Beziehungsarbeit und als Beitrag zur Persönlichkeitsbildung (nicht nur für Kinder) wird ebenso zum Thema gemacht. Kinder darin zu fördern, sich für ihre wichtigen Belange einzusetzen und über gegenwärtige und zukünftige Belange, die ihr Leben betreffen, mitentscheiden zu lassen, wird ihnen dabei helfen demokratisch handeln zu lernen.

Referentin
Gabriele Marx, Diplom Sozial-Pädagogin (FH)

Zielgruppen
Pädagogische Fachkräfte in schulischen und außerschulischen Kontexten, Freiwillige der Vereinsarbeit

Wenn Kinder erwachsen werden

Seminar-Nr.2020-03-1
2 Termine: Fr. 09.10.2020 und Fr. 16.10.2020
Zeit: jeweils 15:00-19:00 Uhr
Kosten: 110,00 Euro

 

Beschreibung
Die Pubertät ist offenbar eine schwierige Zeit für die Kinder, die erwachsen werden wollen und für die Menschen, die in dieser Zeit mit ihnen zusammen sind. Das sind vor allem ihre Eltern, die Lehrer/-innen und auch pädagogische Mitarbeiter/-innen in der Ganztagsbetreuung. Im Seminar lernen die Teilnehmenden die biologischen Faktenkennen, die im Körper des jungen Menschen geschehen. Die Erwartungen der Eltern, der Schule und der Gesellschaft, die an diesen jungen Menschen gestellt werden, betrachten wir genau und versuchen daraus ein Verständnis für die Jugendlichen in der Pubertät zu entwickeln. Wie kann der Pubertierende auf dem Weg zum Erwachsenwerden unterstützt werden? Wie können wir in der Ganztagsbetreuung entsprechend handeln?

Referentin
Gabriele Marx, Diplom Sozial-Pädagogin (FH)

Zielgruppen
Pädagogische Fachkräfte in schulischen und außerschulischen Kontexten, Freiwillige der Vereinsarbeit

Wenn Kinder erwachsen werden (1-2)
Antisemitismus – Altes Gift in neuen Schläuchen

Sonderseminar
Termin: neuer Termin steht noch aus!
Zeit:
Kosten: keine

Anmeldeschluss:

 

Beschreibung
Beunruhigend in der gegenwärtigen gesellschaftlichen Situation ist nicht nur die Zunahme antisemitistischer Äußerungen, sondern auch der Umschlag in mörderische Gewalt, die sich inzwischen auch in der Mitte der Gesellschaft und in Form von Hate-Speeches in den sozialen Netzwerken breitgemacht hat. Das Seminar soll klären, was unter Antisemitismus zu verstehen ist und welche Präventionsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Veranstaltungsart
Seminar mit Input und Arbeit an Fallbeispielen

Dozent
Prof. Dr. Wilhelm Schwendemann (EH Freiburg)

Zielgruppe
(Sozial-)Pädagogische Fachkräfte, die interessierte Öffentlichkeit

Die Veranstaltung findet im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ statt.

Hier finden Sie das Programm zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus.